Aktuelle Entwicklung und Ausblick zur Geldpolitik

Geldpolitik: EZB hat geliefert

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat auf ihrer Sitzung Anfang Dezember wie erwartet ihre Hilfen ausgeweitet beziehungsweise verlängert. Im öffentliche Fokus stand dabei die Aufstockung der Anleiheankäufe unter dem Pandemic Emergency Purchase Programme (PEPP) um 500 Milliarden Euro, einhergehend mit der zeitlichen Verlängerung der Maßnahme bis mindestens Ende März 2022. Genauso wichtig waren aber Schritte wie die Rekalibrierung der Bedingungen für die dritte Runde gezielter längerfristiger Refinanzierungsgeschäfte (TLTRO III) oder die Ankündigung von vier zusätzlichen Pandemie Notfallrefinanzierungsgeschäften (Pandemic Emergency Longer-Term Refinancing Operations – PELTROs). Die EZB will mit dem Paket dafür sorgen, dass die Finanzierungsbedingungen für Staaten, Banken, Unternehmen und Haushalte in der andauernden Phase der Pandemie günstig bleiben – mehr aber auch nicht. Die europäische Geldpolitik bleibt also unterstützend, sendet aber keinen weiteren Impuls.

Der Inflationsausblick der EZB widerspricht einer weiterhin sehr expansiven Ausrichtung nicht: Auch 2023 sehen die Währungshüter die Teuerungsraten noch unter 2 Prozent.

Die US-Notenbank Fed hat sich am Mittwochabend sehr deutlich dazu geäußert, dass sie so lange Anleihen kaufen wird, bis bezüglich ihrer Ziele Vollbeschäftigung und Preisstabilität weiterer substanzieller Fortschritt erzielt wurde. Damit dürfte aus heutiger Sicht so gut wie sicher sein, dass die Anleihekäufe mindestens über das ganze Jahr 2021 andauern werden. Das aktuelle Zinsniveau halten die Fed- Mitglieder im Moment sogar bis 2023 für angemessen.

EZB erhöhte Ankaufprogramm um weitere 500 Milliarden Euro

Summe der bisher angekauften Papiere im Pandemic Emergency Purchase Programme (PEPP), in Milliarden Euro
EZB erhöhte Ankaufprogramm um weitere 500 Milliarden Euro
Quelle: Bloomberg, Union Investment. Stand: 15. Dezember 2020.

 

Stand aller Informationen und Darstellungen:
18. Dezember 2020, soweit nicht anders angegeben.