Union Investment – der Experte für institutionelle Anleger

Als eine der erfahrensten deutschen Kapitalverwaltungsgesellschaften ist Union Investment institutionellen Anlegern seit Jahrzehnten ein professioneller Partner im Asset Management. Vor allem ein effizientes Risikomanagement ist dabei zentraler Baustein all unserer Investmentprozesse.

Ihr direkter Kontakt zu uns

Unser großes und erfahrenes Team an Spezialisten unterstützt Sie gerne.

Zu den Ansprechpartnern

Aktuelles

  • engage!

    engage!

    Nachhaltigkeit hat viele Facetten. Mit diesem digitalen Engagement-Magazin für institutionelle Anleger greifen wir regelmäßig kontroverse Themen auf und schaffen Transparenz für Entscheider.

  • Neues von den Märkten

    Neues von den Märkten: Februar

    Konjunktur, Wachstum, Inflation und Geldpolitik – der Monatsbericht „Neues von den Märkten“ informiert Sie über aktuelle Entwicklungen und macht Sie mit unseren Einschätzungen vertraut. Erhalten Sie zudem einen umfangreichen Rück- und Ausblick auf relevante Asset-Klassen.
    (Stand: 27. Januar 2023)

  • UIC mit neutraler Risikoausrichtung

    UIC mit neutraler Risikoausrichtung 

    Auf seiner regulären Sitzung am 24. Januar 2023 hat das Union Investment Committee (UIC) an seiner neutralen Risikoausrichtung (RoRo-Meter 3) festgehalten. Das Umfeld spricht weiterhin (noch) nicht für eine chancenorientiertere Ausrichtung.

  • Die USA taumeln am Rande des Zahlungsausfall

    Die USA taumeln am Rande des Zahlungsausfall 

    Am 19. Januar 2023 wurde die Schuldenobergrenze für US-Regierung erreicht. Nun sind Notmaßnahmen zur Bedienung von Verbindlichkeiten aktiviert. Die Experten von Union Investment gehen von einer Einigung auf eine Anhebung der Obergrenze in letzter Minute aus und erwarten keinen Zahlungsausfall. 

  • Energiekrise - Vorsicht vor dem nächsten Winter?

    Energiekrise - Vorsicht vor dem nächsten Winter? 

    Warme Temperaturen haben die befürchtete Energiekrise in Europa bislang abgewendet. Doch die bisherigen Maßnahmen reichen womöglich nicht aus. So bleibt es wichtig, wie gut sich die Unternehmen an das neue Umfeld anpassen. 

  • Die Renaissance der 60/40-Portfolios

    Die Renaissance der 60/40-Portfolios

    Aktien-Renten-Portfolios hatten es im vergangenen Jahr in Anbetracht der hohen Korrelation beider Anlageklassen schwer. Für 2023 sind daher aktive Anpassungen im Portfolio notwendig, um die Stabilität wieder herzustellen.

  • ​​Unter Druck​

    ​​Unter Druck​ 

    Seit Anfang der 2000er-Jahre zogen die Gewinnmargen von US-Unternehmen kräftig an. Die Globalisierung, fallende Zinsen und staatliche Unterstützungen verliehen Rückenwind. Doch in der Great Transformation drehen viele dieser Treiber. Margen geraten unter Druck – und das hat Folgen für die Aktienauswahl.

  • Schuldenanstieg für Rentenmärkte zu stemmen?

    Schuldenanstieg für Rentenmärkte zu stemmen?

    Europa nimmt neue Mittel am Kapitalmarkt vor allem für die Konsumunterstützung auf, die USA setzen sie für Infrastrukturprojekte ein. Rückläufige Energiepreise bieten in Europa aber wieder die Aussicht auf weniger Finanzierungsvolumen. Was bedeutet der derzeit volle Emissionskalender für Renteninvestoren?  

  • Europäische Aktien mit Katapultstart ins neue Jahr

    Europäische Aktien mit Katapultstart ins neue Jahr

    Seit September entwickeln sich die europäischen Aktienmärkte besser als die Wallstreet. Die geringeren Energiepreise, das Reopening in China und die sinkende Inflation beflügelten zuletzt die Kurse. Dennoch birgt die aktuelle Situation weiterhin Herausforderungen.

  • Neuemissionswelle zum Jahresstart

    Neuemissionswelle zum Jahresstart 

    Das Kapitalmarktjahr 2023 ist auf der Rentenseite mit einer wahren Neuemissionswelle gestartet. Dabei dominierte der Finanzsektor das rege Emissionsgeschehen. Die Märkte nahmen die hohe Anzahl an Emissionen gut auf – daher dürfte die Flut an neuen Papieren in den nächsten Wochen anhalten. 

  • Letzte Bastion ultralockerer Geldpolitik fällt

    Letzte Bastion ultralockerer Geldpolitik fällt

    Die Bank of Japan (BoJ) überraschte die Märkte mit ihrer Renditeband-Ausweitung bei Staatsanleihen. Als Begründung führte sie die verbesserte Marktfunktionalität an. Daraufhin stiegen in Japan die Renditen für Staatsanleihen, der Yen wertete auf und Bankaktien verzeichneten Kursanstiege.

  • Märkte stellen sich gegen die Notenbanken

    Märkte stellen sich gegen die Notenbanken

    Die US-Notenbank Federal Reserve und die Europäische Zentralbank (EZB) haben weitere Zinsschritte in Aussicht gestellt. Trotzdem preisen die Geldmärkte Zinssenkungen im Verlauf von 2023 ein. Diese Erwartung teilen die Experten von Union Investment aber nicht.

  • Die zehn wichtigsten Fragen zum Rentenmarkt

    Die zehn wichtigsten Fragen zum Rentenmarkt

    Ein Jahr der Extreme liegt hinter den Rentenmärkten. Was sind die Aussichten für das Jahr 2023? Christian Kopf, Leiter des Portfoliomanagements Renten bei Union Investment, nimmt Stellung zu den wichtigsten Fragen, die Kunden umtreiben.

Unsere Auszeichnungen

Gute Noten von PRI

Gute Noten von PRI

Die von den Vereinten Nationen unterstützte Organisation PRI hat beurteilt, wie Union Investment Nachhaltigkeitskriterien im Investmentprozess verankert hat. Hier finden sie die Gesamtergebnisse.